Generalversammlung 2018

 

Am 13. Juni 2018 fand die ordnungsgemäße Generalversammlung der BÄKO Weser-Ems-Mitte eG statt.

 

Herr Dr. Oltmann und der Aufsichtsratsvorsitzende Bernhard Hoppmann  konnten  auf der Generalversammlung in Oldenburg auf ein "spannendes und herausforderndes" Geschäftsjahr 2017 zurückblicken.

 

Jan Holthaus vom DGRV e.V. - Geschäftsbereich BÄKO - bescheinigte der BÄKO Weser-Ems-Mitte eG eine geordnete und solide Vermögens- und Ertragslage, so dass vom Prüfungsverband das uneingeschränkte Testat erteilt wurde.

 

In seinem Vorstandbericht sprach Herr Dr. Oltmann von einem umsatzstarken Geschäftsjahr, das trotz diverser Volatilitäten mit einem Rekordwert von 217 Mio. Euro abschloss und den Vorjahreswert um 12 Mio. Euro übertraf. Insgesamt bewertete Herr Dr. Oltmann das abgelaufene Geschäftsjahr vor dem Hintergrund der guten Absatzquote sowie der relativ hohen Einkaufskonzentrationsquote der Kunden positiv.

 

Die Umsatzwerte in den ersten fünf Monaten 2018 bestätigen das sehr gute Vorjahresergebnis. Erfreulich ist auch die anhaltende Investitionsbereitschaft der Kunden in neue Techniken, wie beispielsweise in Maschinen zur Teigbearbeitung. Verstärkt kommen auch immer mehr Trends aus den Bereichen "Snacks" und "Außer-Haus-Verzehr" zum Einsatz.

 

Personalien

 

In den Aufsichtsrat der BÄKO Weser-Ems-Mitte eG wiedergewählt wurden Jörn Beckmann (Bremen), Christoph Overmeyer (Steinfeld) und Bernhard Kurre (Cloppenburg).

 

Bernhard Hoppmann schied satzungsgemäß aus Altersgründen aus dem Aufsichtsrat der BÄKO Weser-Ems-Mitte eG aus. Herr Dr. Oltmann würdigte die Verdienst von Bernhard Hoppmann, der 23 Jahre lang im Aufsichtsrat der Genossenschaft - davon 18 Jahre als Vorsitzender - tätig war. Im Anschluss überreichte Jan Holthaus (GDRV) die Schulze-Delitzsch-Nadel in Gold an Bernhard Hoppmann. Aufgrund seiner herausragenden Verdienste wurde Bernhard Hoppmann außerdem einstimmig zum Ehrenmitglied der Genossenschaft gewählt.

 

In der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrates, die im Anschluss an die Generalversammlung stattfand, wurde Dietmar Baalk (Verden) zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter ist Jörg Ripken (Apen).

Zurück

Das umfangreiche und qualitätsorientierte Leistungsangebot der BÄKO Weser-Ems-Mitte eG ist auf die Anforderungen des Bäcker- und Konditorenhandwerks abgestimmt. Das Sortiment umfasst mehr als 10.000 Artikel aus den Bereichen Mehl, Rohstoffe, Frisch- und Tiefkühlkostprodukte, Betriebsstoffe, Süß- und Handelswaren, Maschinen und Geräte. Die Zertifizierungen der BÄKO Weser-Ems-Mitte eG nach IFS Logistik, sowie der EG Öko-Verordnung 834/2007 dokumentieren die qualitätsorientierte Unternehmensausrichtung. Der Förderauftrag der BÄKO Weser-Ems-Mitte eG wird durch eine Vielzahl an Dienstleistungen wie beispielsweise Monteurdienst, Investitionsgüter- und Fachberatung oder Weiterbildungsangebote untermauert.